Kitas

Die Sorge um die kommende Generation liegt uns sehr am Herzen. Darum gibt es in allen Gemeinden Kindertagesstätten bzw. Familienzentren. Diese Einrichtungen sind dem Wohl des Kindes und der religiösen Erziehung verpflichtet. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zu der pastoralen Arbeit in unseren Gemeinden.

Unsere Kita-Standorte

Christus-Erlöserkirche

Familienzentrum der evangelischen Christuskirchengemeinde „Die Wühlmäuse“

Informationen

Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren

50 Plätze in 3 Gruppen

Bis zu 45 Std./Woche Betreuung möglich

Willkommen bei den Wühlmäusen

Unsere Kindertageseinrichtung wurde 1972 von der evangelischen Christuskirchengemeinde eröffnet.
In all den Jahren hat sich äußerlich und inhaltlich viel verändert.

Wir betreuen insgesamt 50 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren. In zwei Gruppen werden 20 Kinder im Alter von 2- 6 Jahren und in einer Gruppe 10 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren betreut.

2 Gruppen mit 20 Kinder im Alter von 2- 6 Jahren.

1 Gruppe mit 10 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren.

Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr

A) 35 Stunden 07.00 Uhr bis 14.00 Uhr mit Mittagessen
B) 35 Stunden 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr mit Mittagessen
C) 35 Stunden 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit Mittagessen
D) 35 Stunden 07.00 Uhr bis 12.00 Uhr & 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr Mittagessen nicht möglich
E) 45 Stunden 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit Mittagessen

Bei den Betreuungszeiten A, B, C und E bekommen die Kinder ein warmes Mittagessen gereicht. Die Kosten hierfür betragen zurzeit 54 Euro im Monat. Das Essensgeld wird 12 Monate im Jahr durchgezahlt.

Alle Kinder, die bis Ende Oktober angemeldet sind, können für die Aufnahmen zum 1.8. des folgenden Jahres berücksichtigt werden.

Die Aufnahmen werden von der Leitung, einem Träger- und einem Elternvertreter vorgenommen. Die Aufnahmekriterien für den Kindergarten der Evangelischen Christuskirchengemeinde Rheinhausen, in Form eines Punktesystems, werden vom Presbyterium regelmäßig überprüft und können auch im Kindergarten eingesehen werden.

Über die Aufnahme werden die Eltern schriftlich informiert und müssen innerhalb einer festgelegten Zeit die Aufnahmebestätigung mit Angabe des Betreuungswunsches dem Kindergarten zukommen lassen. Sollte dies nicht der Fall sein, wird der Kindergartenplatz weitervergeben.

Die Kinder werden bei uns nach dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“ eingewöhnt. Sind die Kinder in unserer Einrichtung aufgenommen, findet zuerst ein Informationsabend für die Eltern statt. Bei einem Hausbesuch informiert die Bezugserzieherin über die individuelle Eingewöhnung, sie füllen gemeinsam den Anamnesebogen aus und klären alle formellen Angelegenheiten. Dann kann es losgehen!

Familienzentrum der Ev. Christuskirchengemeinde Rheinhausen
– Die Wühlmäuse –
Friedensstrasse 1
47228 Duisburg

Tel.: +49 (0)2065 63045
E-Mail: info@familienzentrum-die-wuehlmaeuse.de

Leitung: Wenke Weinert-Scholz

Träger der Einrichtung ist:
Ev. Christuskirchengemeinde Rheinhausen
Friedensstrasse 3
47228 Duisburg
Tel.: 02065 63481

E-Mail: christus-erloeser-rheinhausen@ekir.de

Die Ev. Christuskirchengemeinde Rheinhausen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch die Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrerin Anne Wellmann (Tel.: 02065-76550, E-Mail: anne.wellmann@ekir.de).

Seit dem 1.5.2017 gibt es ein Online-Tool der Stadt Duisburg, mit dem Sie Ihr Kind für einen Kitaplatz vormerken lassen können. Mit diesem System haben Sie die Möglichkeit, bis zu vier von den insgesamt 200 Duisburger Einrichtungen auszuwählen.  Über die Webseite kitaplatz.duisburg.de kommen sie auf das Anmeldeformular.

Trotzdem ist es uns sehr wichtig, dass Sie uns und unseren Kindergarten kennenlernen.

Vereinbaren Sie telefonisch unter 02065/63045, oder persönlich einen Termin. Wir haben dienstags und mittwochs um 14.00 und um 15.00 Uhr für Sie Zeit. Eine Mitarbeiterin stellt Ihnen gerne unsere Einrichtung vor.

Friedenskirche

Evangelisches Familienzentrum Brunnenstraße

Informationen

Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren

65 Plätze in 4 Gruppen

Bis zu 45 Std./Woche Betreuung möglich

Das Evangelische Familienzentrum Brunnenstraße 

ist ein Familienzentrum NRW. Familienzentren sollen die Erziehungskompetenz der Eltern stärken und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern. Wir bieten Eltern mit ihren Kindern frühe Beratung, Information und Hilfe in allen Lebensphasen. 

Das Familienzentrum liegt zentral im Stadtteil Bergheim – nahe der Evangelischen Friedenskirche im Dreieck Moerser Str – Langestr. – Grabenacker. 

Vor dem Gebäude steht eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung. Sie können uns aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Vom Bahnhof Trompet sind wir in ca. 10 Minuten zu erreichen. 

Gruppe 1: Krippengruppe mit 10 bis 11 Kindern im Alter von 4 Monaten bis unter 3 Jahren

Gruppe 2 + 3: Kinder unter drei Jahre / Integrative &  kleine altersgemischte Gruppe mit 15 Kindern

Gruppe 4: Regelgruppe mit bis zu 25 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren

Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr

Infos folgen in Kürze.

Evangelisches Familienzentrum Brunnenstraße
Brunnenstr. 5,
47228 Duisburg

Tel.: 02065 61317
Mail: kita@friedenskirche-rheinhausen.de

Leitung: Ingrid Dyballa

Seit dem 1. Mai 2017 gibt es in Duisburg ein verpflichtendes Online Verfahren, um Ihr Kind für einen Kitaplatz vorzumerken. Besuchen Sie dafür die Webseite: www.kitaplatz.duisburg.de und melden Sie Ihr Kind dort an.

Friemersheim

Integrative Kindertageseinrichtung (Kita) Clarenbach

Informationen

Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren

80 Plätze in 4 Gruppen

Bis zu 45 Std./Woche Betreuung möglich

„Alle Kinder sind gleich, jedes ist besonders“

Evangelische integrative Kindertageseinrichtung in Duisburg Friemersheim für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren.

Unsere Einrichtung liegt im Stadtkern Friemersheim.
Geschäfte, Bahnhof, Grundschule, Sport- und Freizeitangebote, sowie Grünanlagen (Kruppsee) liegen nur wenige Minuten entfernt.

Nach einem großen Umbau 2007, hat unsere Kindertageseinrichtung zwei Gebäude mit individuell gestalteten Gruppenräumen, verschiedenen Neben- und Funktionsräumen und ein großes naturbelassenes Außengelände.

Wir betreuen insgesamt 80 Kinder in 4 Gruppen und haben ebenso viele Kinder zum täglichen Mittagessen.

2x Gruppentyp I (U3 Gruppe): 20 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren

1x Gruppentyp III (integrative Tagesstätte): 15 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, davon 5 Kinder mit und 10 Kinder ohne eine Behinderung

1x Gruppentyp III (Regelgruppe): 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr

35 Std. 7.00 – 14.00 Uhr mit Mittagessen

35 Std. 7.00- 12.00 Uhr und dann wieder von 14.00 -16.00 Uhr ohne Mittagessen

45 Std. 7.00- 16.00 Uhr mit Mittagessen und Nachmittags-Imbiss

Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit: Vertrauen, Geborgenheit, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit sind notwendig für die Persönlichkeitsentwicklung jedes Kindes. Kinder erhalten durch diese Erfahrungen eine positive Grundeinstellung zum Leben und zu ihren Mitmenschen. So können sich Kinder auf Neues und Unbekanntes einlassen, Mut und Neugierde entwickeln, die Welt erforschen, mit Anderen Kontakt aufnehmen und auf eigene Fähigkeiten vertrauen und diese erweitern.

Vielfältige Raum-und Materialangebote bieten unseren Kindern unterschiedliche Erfahrungsfelder, um ihre Welt zu entdecken, sich auszuprobieren und zu entfalten. Impulse und Angebote, Zeitstrukturen und Interaktionen sind auf das Alter und die Entwicklung, sowie auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt.

Partizipation: Wir haben Strukturen und Konzepte, mit deren Hilfe die Kinder ihre Rechte zur Partizipation erleben und anwenden können.

Bildungs-und Entwicklungsdokumentation / Portfolio / Lerngeschichten / Basic-Bogen: Wir arbeiten mit verschiedenen pädagogischen Methoden um die Entwicklung der Kinder in allen Lebens- und Lernbereichen zu dokumentieren. Über die Entwicklungsschritte ihrer Kinder werden die Eltern jährlich informiert. Bei Bedarf werden entsprechende Förderungen angeboten oder Eltern über externe Förderangebote informiert.

Eingewöhnungskonzept: Das Berliner Eingewöhnungsmodell ist die Grundlage unserer Eingewöhnungsphase für neue Kinder.

Religiöse Erziehung: Unsere Kita hat in der evangelischen Kirchengemeinde einen hohen Stellenwert. Von daher sind wir bei vielen großen gemeindlichen Veranstaltungen mit dabei. Monatlich feiern wir in der Kita einen Gottesdienst. Die Vermittlung von christlichen Werten und die Bewahrung und Achtung der Schöpfung ist in unserer pädagogischen Arbeit ein wichtiger Bestandteil.

Frühstückskonzept: In jeder Gruppe steht den Kindern ein abwechslungsreiches Frühstücksbüffet mit Getränken zur Verfügung. Die Lebensmittel werden wöchentlich von einer kleinen Kindergruppe und einer Kita-Mitarbeiterin in unserem Stadtteil eingekauft.

Mittagessenskonzept: Das Mittagessen wird in der Kita täglich frisch von unserer Köchin zubereitet. Kinder und Eltern können auf unserem Speiseplan sehen, was es zum Mittagessen, zum Nachtisch und Imbiss gibt. Geburtstagskinder erhalten die Gelegenheit sich, nach Absprache mit der Köchin für den Geburtstag ein Lieblingsessen zu wünschen. Die Kinder essen in sechs kleinen Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten und werden von einer oder zwei Mitarbeiterinnen aus ihrer Gruppe begleitet. Am Nachmittag gegen 14.45 h gibt es für alle Kinder, die noch in der Kita sind und einen Tagesstättenplatz belegen, einen kleinen Imbiss.

Essensbeitrag: Für Frühstück, Mittagessen und Imbiss am Nachmittag bezahlen unsere Familien zurzeit 45,00€ im Monat.

Schlafenszeit/ Traumzeit: Nach dem Mittagessen ist Ruhezeit in der KiTa. Unsere Kleinsten gehen (nach Bedarf) zum Mittagsschlaf, die älteren Kinder sind in der Traumzeit, hören Geschichten, Musik oder gestalten auf vielfältige Weise die Ruhezeit.

Evangelische integrative Kindertageseinrichtung Clarenbach
Clarenbachstr. 15
47229 Duisburg
Tel.: 02065-41650
E-Mail: kita-clara@gmx.de

Leitung: Fr. Nix-Reintjes

Träger der Kindertageseinrichtung: Evangelische Kirchengemeinde Friemersheim
Pfarrerin Anne Petsch

Seit dem 1. Mai 2017 gibt es in Duisburg ein verpflichtendes Online Verfahren, um Ihr Kind für einen Kitaplatz vorzumerken. Besuchen Sie dafür die Webseite: www.kitaplatz.duisburg.de und melden Sie Ihr Kind dort an. Persönlich können wir nun leider keine Anmeldungen mehr entgegennehmen. Wir bieten Ihnen aber gerne an bzw. laden Sie herzlich dazu ein, sich unsere Einrichtung anzuschauen. Besichtigungstermine immer dienstags in der Zeit von 14.30 bis 15.30 Uhr.

Wir bitten aber um eine telefonische Terminvereinbarung.

Rumeln-Kaldenhausen

Evangelisches Familienzentrum Rumeln-Kaldenhausen

Informationen

Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren

max. 88 Plätze

Bis zu 45 Std./Woche Betreuung möglich

Was uns leitet & für wen wir da sein wollen.

Neben den gesetzlichen Vorgaben im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) leitet uns unsere Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche. Diese bildet die Grundlage unseres Selbstverständnisses, unseres Menschenbildes und unserer Sicht auf Kinder.

Unser Familienzentrum versteht sich als Teil der Evangelischen Kirchengemeinde und des Sozialraums Rumeln-Kaldenhausen. Vorrangig werden bei uns Kinder aus Familien mit Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche sowie Familien aus unserem Stadtteil betreut. Unsere Einrichtung wird von Kindern unterschiedlicher Herkunft und Religion besucht.

80 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren besuchen unser Familienzentrum.
Inklusive Überbelegung dürfen 88 Kinder die Einrichtung besuchen.

Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr


20 Plätze = 45 Stunden mit Mittagessen      7:00-16:00 Uhr
40 Plätze = 35 Stunden mit Mittagessen      7:00-14:00 Uhr
20 Plätze = 35 Stunden ohne Mittagessen   7:30-12:30 Uhr und 14:00-16:00 Uhr

Pädagogische Grundhaltungen

Die pädagogische Arbeit befindet sich in einer stetigen Entwicklung. Hierbei lassen wir uns leiten von neuen, pädagogisch-relevanten Erkenntnissen aus der Wissenschaft, die durch Fortbildungen, Konferenzen, Fachtagen und Fachliteratur ins Team kommen.


Zunehmend wird unsere Arbeit mit den Kindern von einer Kind-zentrierten Grundhaltung geprägt. Dies bedeutet, dass wir

  • Kinderrechte berücksichtigen, wie
    • Selbstbestimmung,
    • Mitgestaltung ihrer Umwelt,
    • wertschätzender, respektvoller Umgang in der Kita,
  • mit den Kindern gemeinsam den Alltag in der Kita gestalten,
  • die individuellen Bedürfnisse des Kindes wahrnehmen und wertschätzen sowie die Möglichkeiten zur Erfüllung dieser Bedürfnisse schaffen,
  • uns mit den Kindern im Dialog über ihre Gedanken zu den sie betreffenden Themen befinden,
  • alle Kinder in ihren Kommunikationsversuchen unterstützen. Wir lassen ihnen Zeit ihre Gedanken in Worte zu fassen. Bei unseren jüngsten Kindern achten wir in besonderem Maße auf die nonverbale Kommunikation.

 

Pädagogische Zielsetzung

Unser Ziel ist es, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten. Wir vermitteln ihnen Lebensfreude, unterstützen ihr Streben nach Autonomie und bieten ihnen Raum, Zeit sowie Materialien, um sich mit ihren eigenen Interessen auseinanderzusetzen zu können. Als Erzieherinnen nehmen wir die individuellen Bedürfnisse der Kinder wahr, bieten den Kindern verlässliche Bindungen und an christlichen Werten orientiert handelnde Vorbilder. Diese Rahmenbindungen geben den Kindern die Möglichkeit ihre Selbstbildungspotentiale und -prozesse zu nutzen und zu gestalten.

 

Offen gestaltete Pädagogik

Seit Februar 2018 arbeiten wir in der sogenannten offenen Arbeit. Statt fester Gruppenverbände gibt es nun Funktionsräume bzw. -bereiche:
1. Die Nestgruppe (für unsere jüngsten Kinder, solange sie noch einen Schonraum benötigen)
2. Restaurant, Spielen
3. Atelier (nass und trocken Malen, Töpfern, Gestalten), Handarbeiten, Werken
4. Bauen und Konstruieren

Rollenspiel, Musik, Experimentieren, Ruhe und Entspannung finden in allen Bereichen statt.
Weiterhin stehen den Kindern eine Kinderbücherei, ein Bewegungsraum und ein großes Außengelände zur Verfügung.

Die 10 Bildungsbereiche

In unserer Einrichtung finden die Kinder Gelegenheit, Erfahrungen in den 10 Bildungsbereichen zu sammeln. Auch wenn diese zur besseren Darstellung getrennt genannt werden, so findet Bildung immer ganzheitlich statt. In den Aktivitäten der Kinder kommen also stets mehrere Bildungsbereiche zum Tragen.

  1. Bewegung
  2. Körper, Gesundheit und Ernährung
  3. Sprache und Kommunikation
  4. Soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung
  5. Musisch-ästhetische Bildung
  6. Religion und Ethik
  7. Mathematische Bildung
  8. Naturwissenschaftlich-technische Bildung
  9. Ökologische Bildung
  10. Medien

 

Ev. Familienzentrum Rumeln-Kaldenhausen 
Kirchstraße 2
47239 Duisburg
Tel.: 02151-408685
E-Mail: ev-kita-ruka@ekir.de

Leitung: Birgitt Graf

Seit dem 1. Mai 2017 gibt es in Duisburg ein verpflichtendes Online Verfahren, um Ihr Kind für einen Kitaplatz vorzumerken. Besuchen Sie dafür die Webseite: www.kitaplatz.duisburg.de und melden Sie Ihr Kind dort an.